Discussion:
Kein Pink Floyd-Mitglied bei Trauerfeier von Syd Barrett
(zu alt für eine Antwort)
Rainer Bartels
2006-07-23 07:32:33 UTC
Permalink
KEIN "Pink Floyd"-Mitglied bei Trauerfeier von Syd Barrett

20.07.2006

CAMBRIDGE - Das ehemalige "Pink Floyd"-Mitglied Syd Barrett ist am
Montag (17.07.) beerdigt worden. Wie die englische Zeitung "Cambridge
Evening News" berichtet, waren nur Familienmitglieder und enge Freunde
bei der Trauerfeier auf dem Friedhof von Cambridge in England zugegen.
Von seiner ehemaligen Band "Pink Floyd" nahm kein einziger an der
Beerdigung teil.

Syd Barrett verstarb am 07. Juli im Alter von 60 Jahren. Die
Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Barrett, der eigentlich Roger Keith mit Vornamen hieß, war für die
ersten Erfolge von "Pink Floyd" verantwortlich. 1968 musste er die Band
verlassen. Grund: Er hatte durch Drogenkonsum und zunehmend fehlerhaftes
Verhalten die Bandarbeit behindert. Sein Nachfolger wurde David Gilmour.
Um Barrett hat sich seither unter Fans der Band der Mythos des Genies
gerankt.

Quelle:
http://www.chart-king.de/include.php?path=content/articles.php&contentid=6334

------

Rainer
Hendrik Burmann
2006-07-25 19:16:47 UTC
Permalink
Post by Rainer Bartels
KEIN "Pink Floyd"-Mitglied bei Trauerfeier von Syd Barrett
[...]
Post by Rainer Bartels
Evening News" berichtet, waren nur Familienmitglieder und enge Freunde
bei der Trauerfeier auf dem Friedhof von Cambridge in England zugegen.
Von seiner ehemaligen Band "Pink Floyd" nahm kein einziger an der
Beerdigung teil.
Hmmm... ich könnte mir vorstellen, dass sie entweder nicht kamen, um
nicht allzuviel Presseleute anzuziehen und damit die Beerdigung zu
stören, oder dass sie einfach nach so langer Zeit nicht mehr zum Kreis
der "engen Freunde" gehörten.

Ist denn bekannt, ob sie überhaupt eingeladen waren?

Gruß
HeBu
--
Floyd Code v1.2a
s+r>d TW 0/0/r FD 0? 0 DSotM 9 16 99.1% <8may3>
Thomas Sieler
2006-07-28 14:58:27 UTC
Permalink
Ich denke es sollte ein Medienrummel vermieden werden....
Tom

Loading...